Search
  • Hsin-Mei Chuang

Der zukünftige Mensch ist ein weiblicher Mensch


Nach neun Jahren Aufenthalt in China sind wir 2014 in die Schweiz umgezogen. In dieser Zeit haben wir versucht, den Begriff «Heimat» persönlich zu interpretieren. Diese Beschäftigung hat uns zu einem neuen Projekt inspiriert, in dem wir uns mit den Gefühlen von «Fremdsein» und «Dazwischensein» auseinandersetzten. Entstanden ist ein Buch mit inszenierten Fotografien und 16 Mini-Stories, die sich an Romane und Erzählungen der Weltliteratur anlehnen. Die Hauptfiguren in diesen Inszenierungen sind immer weiblich. Manchmal war sie die ursprüngliche Protagonistin von einem Roman, manchmal war sie nur eine Randfigur und manchmal ist sie sogar neu erfunden worden. Wir haben diese Frauenfiguren nicht nur als Frauenstimmen eingesetzt, sondern auch als Symbol von Weiblichkeit und Sanftheit in allen Menschen. Vielleicht wie Rilke einmal schrieb, dass der zukünftige Mensch weder Mann noch Frau, sondern einfach "ein weiblicher Mensch" ist.


1 comment